Kinderbetreuung in Gemeinden

Das Thema Kinderbetreuung spielt in jeder Gemeinde eine große Rolle. Gerade in der Kleinkinderbetreuung von unter Dreijährigen sind die Gemeinden jedoch besonders gefordert, die richtigen Angebote zur Verfügung zu stellen.

Um für Familien attraktiv zu bleiben, muss eine Gemeinde die richtige Kinderbetreuung anbieten, da die Erwerbschancen von Eltern besonders von den zur Verfügung stehenden Betreuungsangeboten abhängig sind.

In der Gemeindeentwicklung nutzen wir das Modell der acht Daseinsgrundfunktionen. Es bietet die optimale Methode, um alle Lebens- und Arbeitsbereiche strukturiert abarbeiten zu können. Die Kinderbetreuung findet sich dabei im Bereich „Bildung“, denn sie stellt eine qualitätsvolle, vorschulische Bildungseinrichtung dar und erhöht damit die Chancengleichheit der Kinder vor dem Schulstart.

Wir bieten Gemeinden ein Paket mit folgendem Ziel:

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde und in Abstimmung von bereits vorhandenen Kinderbetreuungseinrichtungen werden für den aktuellen Bedarf und mittelfristig umsetzbare Lösungen erarbeitet. Dies können strukturelle (bauliche) aber auch organisatorische (z.B. Verlängerung der Öffnungszeiten) Maßnahmen sein.

DOWNLOAD von mehr Information: Folder Kinderbetreuung PDF 

VORTEILE

  • proaktives Handeln durch die Gemeinde
  • Kommunikation mit Interessensgruppen und Nachbargemeinden
  • kurz- und mittelfristige Strategien
  • bedarfsorientierte Lösungen
  • genaue Kostenermittlung
  • Empfehlung für nicht-bauliche Maßnahmen
preloaded image preloaded image preloaded image preloaded image preloaded image preloaded image preloaded image preloaded image